Whatsapp

0163 12000 40

Neue Online Zeitung

Bürgermeisterin Sabine Groß (ganz links im Bild) mit den neuen Elternmentorinnen des Caritasverbandes, des Deutschen Roten Kreuzes und Internationalen Bundes (in alphabetischer Reihenfolge)

Bürgermeisterin Sabine Groß begrüßte am Dienstag, 14. November, die neuen Elternmentorinnen des Elternbildungsprogramms „ELMO – Eltern lernen mit in Offenbach“. Sie überreichte ihnen im Rathaus die Zertifikate nach einer einmonatigen Qualifizierung. „Es ist immer wieder toll zu sehen, wie sich Menschen mit viel Engagement für Familien in Offenbach einsetzen und dazu beitragen, dass gerade neuzugewanderte Eltern Orientierung in der neuen Heimat finden, aber auch ganz praktische Tipps für den Erziehungsalltag mitnehmen können“, so Groß in ihrem Grußwort.

An zwölf Vormittagen im Oktober haben sich insgesamt 18 Frauen zu Themen wie Sprachentwicklung, Ernährung oder Bildungssystem weitergebildet. Für den Caritasverband, das Deutsche Rote Kreuz und den Internationalen Bund begleiten sie künftig neuzugewanderte Eltern durch regelmäßige Hausbesuche. Im Gepäck haben sie viele praktische Anregungen zur spielerischen Entwicklungsförderung der Kinder und können Fragen rund um Kita und Schule in Deutschland oder zu weiterführenden Unterstützungsangeboten beantworten. „Sie bauen kulturelle und sprachliche Brücken, stärken Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder und verbessern damit Teilhabe- und Bildungschancen“, lobte Sabine Groß die Arbeit der Elternmentorinnen.

ELMO startete vor zwölf Jahren als Modellprojekt des Netzwerk Elternschule OF und wird seitdem vom Jugendamt der Stadt Offenbach mit mittlerweile 180.000 Euro jährlich für den Trägerverbund aus Caritasverband, Deutschem Roten Kreuz und Internationalem Bund gefördert. Ausführliche Informationen zum ELMO-Programm und Kontaktmöglichkeiten finden sich auf der Homepage
www.offenbach.de/elmo.

Stadt Offenbach

Stadt Offenbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert