Whatsapp

0163 12000 40

Neue Online Zeitung
Offenbach Live Logo

Foto : Kreisstadt Dietzenbach

Die Kurt-Schumacher-Allee blüht: Ein Meer aus Lavendel, Ginster, Kriechspindel, Rosen,
Rosmarin und Buchsbäumen auf dem Wendekreisel sorgt bei den vorbeifahrenden Autos
und Fußgängern für viel Aufmerksamkeit. Der bunte Hingucker ist das Ergebnis des sozialen
und ökologischen Engagements von Familie Filla. Sie pflegt die Grünfläche ehrenamtlich.
Pflanzen schneiden, Flächen gießen, putzen und immer wieder mal das Unkraut, das sich
seinen Weg durch die bunte und vielfältige Pracht schafft, entfernen. Dies sind die
wöchentlichen Aufgaben der Dietzenbacher Familie. „Fürs Gießen habe ich vor ein paar
Jahren einen 30 Meter langer Schlauch gekauft.“, berichtet Georg Filla. „So komme ich gut
durch die Kurve bis an die Grünfläche und das erleichtert mir die Arbeit.“


Auch, wenn durch die Hitze und Trockenheit der letzten Wochen ein paar Blumen gelitten
haben, strahlt der Kreisel mit Sauberkeit und einer bunten Vielfalt und erleuchtet die Straße.
„Im Frühjahr präsentiert sich der Kreisel mit Lavendel und Osterglocken in kühlem Blau und
warmem Gelb.“ erklärt Georg Filla. „Ein Farbkontrast, der schon von weitem die Blicke auf
sich zieht.“
„Die bunte Bepflanzung sieht nicht nur schön aus, sondern bietet zahlreichen Käfern,
Insekten und Heuschrecken überlebenswichtige Lebensräume.“ freut sich Bürgermeister Dr.
Dieter Lang über die tolle Pflanzenmischung auf dem Kreisel. „Auch für Schmetterlinge und
Bienen sind solche Flächen unverzichtbare Fluchtorte und Futterstationen in der Stadt.“ so

Bereits vor 10 Jahren haben Georg und Gisella Filla das grüne Projekt gestartet. Bevor die
Fläche neu gepflanzt werden konnte, mussten einige Vorarbeitet geleistet werden. „Die alten
Wurzeln zu entfernen war richtige Knochenarbeit.“, erinnern sie sich. Hier hat insbesondere
Gisela Filla mit angepackt. Schon damals hatte die Familie in Kooperation mit der Stadt die
Fläche gestaltet. Die Grünflächenabteilung der Städtischen Betrieben hat die Grünabfälle
abgeholt, sowie eine Reihe Pflanzen gespendet.

OFLIVE

OFLIVE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert