Whatsapp

0163 12000 40

Neue Online Zeitung
Offenbach Live Logo

Foto: Kreisstadt Dietzenbach

Grünflächen und Stadtbäume bekommen dringend benötigtes Nass

Die Waldschwimmbadsaison 2022 ging am 10. September 2022 zu Ende. Damit
haben die etwa drei Millionen Liter Wasser in den Becken und unterirdischen
Reservetanks ihren Dienst erledigt und stehen für weitere Zwecke zur Verfügung.

Da der letzte Schwimmbadtag den Vierbeinern gehörte, war zu dem Zeitpunkt für die
Hunde bereits kein reinigendes Chlor mehr im Wasser vorhanden, sodass es gut
anderweitig genutzt werden kann. „Gerade unter der Wasserknappheit und den
trockenen Böden wäre es nicht vertretbar, die wichtige Ressource Wasser einfach in
die Kanalisation zuzuführen“, sagt Michael Würz, Technischer Leiter der Städtischen
Betriebe, der auch für das Waldschwimmbad und Grünflächen in der Stadt
verantwortlich ist.
Das sieht man im Rathaus ähnlich und so ging man der Frage nach, ob nicht die
Feuerwehr und die Städtischen Betriebe das Wasser nutzen können. Das war der
Anstoß zu einigen Gesprächen zwischen Schwimmbad, Feuerwehr und Rathaus bzw.
Bauhof. Kurzerhand hat die Jugendfeuerwehr Dietzenbach ihr regelmäßiges
Mittwochstraining umdisponiert und ins Gelände des Waldschwimmbades verlegt.
„Am 14. September übten die 10- bis 16-Jährigen Schläuche verlegen und das
Pumpen aus dem offenen Gewässer“, erklärt Christopher Goldbach,
Stadtjugendfeuerwehrwart. Im Rahmen dessen wurden weiträumig die Bäume und
Pflanzen rund um die Becken großzügig bewässert.
Erster Stadtrat René Bacher hat sich dies Vorort angeschaut: „Es war schön
anzusehen, wie einerseits die Feuerwehrjugend eifrig trainierten und gleichermaßen
die Natur dringendes Wasser bekommen hat. Eine Win-Win-Situation“

OFLIVE

OFLIVE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert