Whatsapp

0163 12000 40

Neue Online Zeitung

Bundesweiter Vorlesetag 2023 Kinderbibliothek Offenbach Fotos: Katja Lenz

Anlässlich des Bundesweiten Vorlesetages am Freitag, 17. November, schenkten fünf Vorleserinnen und Vorleser Grundschulkindern eine spannende Vorlesezeit. Die Kinderbibliothek Offenbach hatte die dritten Klassen der Hafenschule vormittags zu einem Lese-Fest eingeladen, bei dem die Kinder in abenteuerliche Fantasiewelten eintauchen konnten. Der Bundesweite Vorlesetag betont die Wichtigkeit des Vorlesens in der Familie. Lesen und Vorlesen bereichern nicht nur die Fantasie, sondern fördern auch die Lese- und Sprachkompetenz der Kinder. Im Vordergrund steht dabei die Freude an Geschichten und der Sprache. Diese Freude am Buch vermittelten die Vorleserinnen und Vorleser den Kindern durch sehr lebendiges Erzählen.

Mit der ersten Geschichte begaben sich die Schülerinnen und Schüler auf eine spannende Reise in die Welt des Fliegens. Der Lufthansa-Pilot Henrik Rebell und seine Frau, eine Lufthansa-Flugbegleiterin, begeisterten mit der Geschichte „Ich heiße Bobby“ und vielen interessanten Informationen zu ihren Berufen. So erfuhren die Kinder, dass ein Kompass hilft, um in die richtige Richtung zu fliegen und dass ein Pilot mit den Schubhebeln Gas gibt. Zum Abschluss freuten sich die Kinder über Schirmmützen, die von der Lufthansa zur Verfügung gestellt wurden.

Die zweite Vorlesestunde führte der Offenbacher Schauspieler Stefan Pescheck durch. Die Kinder waren von der lebendigen Erzählweise des Schauspielers fasziniert und lauschten gebannt der Geschichte „Kamfu mir helfen“. Der Rüssel des Elefanten ist geknickt, so dass er nicht mehr richtig sprechen kann. Die lustigen Reime des Bilderbuches bereiteten den Kindern beim Vorlesen besonders viel Freude. Stefan Pescheck erzählte den Kindern von den Besonderheiten seines Berufs und beantwortete geduldig alle Fragen. So erfuhren die Kinder, dass der Schauspieler einen Glücksbringer hat, der gegen Lampenfieber hilft.

Anschließend hieß es „Vorlesen marsch“ mit Daniel Simon, dem Wachgruppenführer der Berufsfeuerwehr Offenbach. Er zeigte den Kindern die Ausrüstung eines Feuerwehrmanns. Begeistert betrachtete und befühlte die Klasse eine Atemschutzmaske und einen Feuerwehrhelm. Gespannt lauschten die Kinder, als Daniel Simon das Buch „Was passiert, wenn es brennt“ vorlas. Die Kinder lernten, dass das Feuerwehr-Auto rot ist, weil dies eine Signalfarbe ist. Mit den Worten: „Sie sind voll cool!“ verabschiedete sich die Klasse von Daniel Simon.

Die letzte Vorlesestunde gestaltete Yasmina Rosenau, Mitarbeiterin der Kinderbibliothek und Initiatorin des Projektes „Leseförderung auf 4 Pfoten“. Die Klasse lernte die Büchereihündin Bonny kennen. „Die sieht ja süß aus!“, riefen die Kinder begeistert und erfreuten sich an der klugen Hündin, die das Geschehen aufmerksam beobachtete. Die Kinder hörten die Geschichte „Lucky findet Freunde“ und beantworteten anschließend Fragen zu dem Gehörten. Ausgestattet mit vielen Glücks-Sätzen machte sich die Klasse wieder auf den Heimweg.

Stadt Offenbach

Stadt Offenbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert